Peter Spang

 

ChallengeX


Peter Spang ist ein ehemaliger Tennisprofi und spielte u.a. gegen Ivan Lendl und Boris Becker; er war langjähriger Bundesligaspieler und errang Platz 250 der ATP Weltrangliste.

 

1987 entwickelt er „Inner Coaching", einen innovativen Ansatz für die Arbeit mit Leistungssportlern, Teams und Trainern. Über den Sport ergibt sich schon bald die Aufgabe, mit Managern und deren Teams zu arbeiten, was ihn zu einem der Pioniere im Wissenstransfer vom Sport ins Management macht.

 

1994 beginnt er eine Kooperation mit der englischen Firma „Futures Unlimited", deren Programme ihren Schwerpunkt auf Führungsentwicklung und Coaching haben. Gemeinsam wird ein Veränderungsansatz für Städteverwaltungen und Nicht-Regierungsorganisationen geschaffen, bei dem es auch um die Mobilisierung der Mitarbeiter geht.


Ab 2000 arbeitet Peter mit Herrmann & Associates zusammen und entwickelt die ChallengeX-Methodik mit. Als Workshopleiter und Coach begleitet er große Unternehmen in komplexen Veränderungen, sowie auch die Schlüsselpersonen in diesen Veränderungsprozessen im persönlichen Einzel-Coaching. Bei verschiedenen mittelständischen Unternehmen nutzt er die ChallengeX-Methode, um die Geschäftsführung und Eigentümer miteinander auf die angestrebte Zukunft hin ausgerichtet zu halten, auftretende Konflikte und Schwierigkeiten zu bewältigen und die Mitarbeiter besonders intensiv einzubinden.

 

Von 2007 bis 2009 lebte er mit seiner Familie in Israel, wo er sich intensiv mit den politischen und psychologischen Themen des Nahostkonfliktes und den damit verbundenen adaptiven Herausforderungen beschäftigte.

 

Zu seinen Kunden gehörten und gehören: BMW, EADS, Eurofighter, Vodafone, Burda, die Stadtverwaltungen Liverpool, Malmø und Uppsala, Escada, Nike, OSKA, Ärzte ohne Grenzen, IZP-Zentrum für Palliativmedizin, Baxter.

 

Peter war über 5 Jahre Leiter der Nichtregierungsorganisation „Das Hunger Projekt".
Sein Buch „Zennis" (Goldmann Verlag 1999, Penguin Putnam 1998 ) wurde in Deutschland und den USA veröffentlicht.